Eine Kindheit, die Erinnerung an eine Frucht, ein Wiedersehen in Rheinhessen!


Geboren als Deutscher wuchs ich in Zentralasien, genauer gesagt im Süden Kasachstans auf. Die Kindheit war sehr glücklich aber geprägt durch viele Entbehrungen. Jedoch ein jährlich wiederkehrendes Ereignis gab dieser Zeit eine Leichtigkeit, eine Glückseligkeit, eine Überladung der Sinne, eine Zeit voller Liebe und Freude:

Die Reifezeit der Maulbeere und die damit verbundene Ernte. 

Jedes Jahr aufs neue war es für uns ein Fest! Von morgens bis abends aßen und ernteten wir sie süße Frucht und es war immer ein unvergessliches Erlebnis  für alle Bewohner des Ortes. Überall, auf großen und auf kleinen Bäumen,  kletterten wir Kinder und pflückten und naschten bis uns die Bäuche weh taten. 

Diese Erinnerung nahm ich tief in meinem Herzen mit als ich mit 12 Jahren zurück nach Deutschland kam. Ein paar Jahre später, durch einen Zufall, bei einer Pause während der Durchfahrt durch Rheinhessen, entdeckten wir vier Maulbeerbäume mit den vertrauten, süßen Früchten. Wie in unserer Kindheit, stopften wir uns die Bäuche voll und schwelgten in Erinnerungen.

Wiederum war etwas Zeit vergangen und ich begab mich auf die Suche nach diesen vier Bäumen. Ich wusste nur noch, dass sie im Raum Alzey- Worms standen. Bei dieser Suche verliebte ich mich in diese wunderschöne Region rund um den Rhein mit ihrem Weinbau und der Landschaft und auch den Menschen. Der Wunsch hier mehr Zeit zu verbringen wuchs, und wurde durch die Liebe bestärkt. Aus diesem Grund habe ich es mir 2020 zum Ziel gemacht, den Firmensitz nach Rheinhessen zu verlegen. Unser bisherigen Aufträge stammen zur Zeit größtenteils aus dem Rhein- Main Gebiet. Von daher spricht nichts dagegen, sondern alles dafür, sich hier anzusiedeln und ein Unternehmen dieser Region zu werden.

Wir freuen uns darauf!